Euer neuer Schautanz

Ablauf, Rollen und Schauspiel

Euer Drehbuch zum Schautanz

Nachdem das Thema feststeht und auch die Geschichte bereits erste Grundzüge angenommen hat, ist es an der Zeit, den Ablauf festzuklopfen. Dabei schreibt ihr fast ein kleines Drehbuch. Denn ein Schautanz ist nicht groß etwas anderes wie ein Film – Nur eben deutlich kürzer und komprimierter.

Der Ablauf hilft euch dabei, den roten Faden zu behalten. Außerdem erkennt ihr, wann was geschehen und wer etwas bestimmtes tun muss. Beispielsweise wann sich umgezogen oder ein bestimmtes Requisit geholt werden muss. Er hilft euch auch dabei, die Musik passen zusammen zu schneiden.

Aber genug der allgemeinen Floskeln, wie sieht so ein Ablaufplan aus?

Gut geplant ist halb gewonnen

Ihr wisst ja bereits aus meinen anderen Artikeln, dass ich ein wenig Planungsverrückt bin. So plane ich natürlich auch einen Schautanz im Detail durch. Zuerst kommt dabei die Unterteilung in verschiedene Abschnitte. Diese ergeben sich aus eurer Handlung. Pro Abschnitt notiert ihr dann, was auf der Bühne geschehen soll. Ihr macht euch also bereits erste grobe Gedanken zur Choreographie.

Passend dazu schreibt ihr die Musik auf, eventuelle Textpassagen oder Soundeffekte wie Türknallen, eine Klingel oder eine Sirene. Dass hilft euch später dabei, die Musik zu schneiden. Zusätzlich haltet ihr fest, was die Haupt- und Nebenrollen in dem Moment tun – falls sie etwas „besonderes“ tun. Das kann dann so aussehen:

Drehbuch für den Schautanz "Candyman"

Wie kommt man zur Hauptrolle

Eben ist es schon einmal kurz angeklungen: Im Schautanz gibt es je nach Thema auch Haupt- und Nebenrollen. Diese ergeben sich bereits ziemlich früh aus der Handlung. Anhand der benötigten Rollen merkt ihr auch recht schnell, ob das Schautanz zu eurer Gruppengröße passt. Ein Tanz mit 10 Hauptrollen, wenn ihr nur 12 Tänzer seid, macht eher weniger Sinn.

Eine der schwierigeren Aufgaben für uns als Trainerinnen und Trainer ist es, die Rollen festzulegen. Hier muss man einige Dinge beachten:

  • Die Hauptrolle steht im Mittelpunkt, darf also nicht Scheu sein vor Publikum aus sich raus zu gehen.
  • Außerdem sollte sie tänzerisch eine gute Leistung bringen, fast noch wichtiger ist aber:
  • Das schauspielerische Talent. Schließlich führt die Hauptrolle durch die Handlung. Gestik und Mimik müssen also perfekt sein und das Thema und die Stimmung rüberbringen.
  • Nicht außer Acht lassen dürft ihr, dass Hauptrollen manchmal auch erst zur Mitte des Tanzes in den Fokus kommen – vor allem wenn ihr mehrere habt. Sie tanzen also möglicherweise recht lange verdeckt was dazu führt dass:
  • Ihr auch gute Tänzer für die erste Reihe braucht, die eben keine Rolle haben. Die Background-Tänzer sind sehr wichtig für das Gesamtbild.

Die eigene Castingshow

Ganz schön viel zu beachten. Aber keine Sorge, so schwer ist das gar nicht. Die Frage ist nun, wie wählt man die Hauptrollen aus ohne jemanden vor den Kopf zu stoßen. Schließlich hat man meistens als Trainer schon ganz konkrete Tänzer für die Rolle im Kopf. Immer dieselbe auszuwählen, führt aber eventuell zu Neid in der Gruppe – war zumindest vor einigen Jahren bei uns mal so.

Daher machen wir nun schon seit mehreren Jahren ein Casting für den Schautanz. Der Casting-Tag wird im Vorfeld angekündigt. Nur wer da ist, hat auch die Chance auf eine Rolle. Dazu muss der- oder diejenige eine kurze Passage solo vor allen Vortanzen. Die Passage sollte sowohl tänzerisch als auch schauspielerisch anspruchsvoll sein. Nur so erkennt ihr – und vor allem auch die anderen Tänzer der Gruppe – ob die Person für die Rolle passt.

Aufgabe der Trainer: Wer bekommt die Hauptrolle im Schautanz?

Zusätzlich lassen wir bei knappen Entscheidungen immer noch die bisherige Trainingsdisziplin miteinfließen. Sprich, wie oft war die Person da und wie hat sie mitgemacht.

Die Entscheidung, wer letztendlich die Rolle(n) bekommt, treffen dann wir Trainer. Durch das Casting ist es aber auch für die anderen Tänzerinnen und Tänzer transparent und  gut nachvollziehbar.

Jetzt seid ihr dran! Schnappt euch Zettel und Stift und schreibt euren eigenen kleinen Ablaufplan für den Schautanz.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.