Checkliste für den Auftritt mit deiner Garde

Inklusive kostenlosem Download

Checkliste für den Auftritt mit deiner Garde

Gut geplant ist halb getanzt

Ob es nun der erste Auftritt der Saison oder der fünfzehnte ist: So ein Auftritt ist doch immer mit viel Aufregung, Spannung und Nervenkitzel verbunden.

Die Zeit des Fertigmachens in der Umkleidekabine, das Aufwärmen, der ein oder andere Schritt der vergessen wird und schließlich die Showtime auf der Bühne.

Ob im Marschtanz oder im Schautanz: Wir Trainer*innen und Tänzer*innen fiebern unseren Auftritten nur allzu gerne entgegen. Schließlich können wir dann endlich der ganzen Welt präsentieren, was wir in den letzten Wochen und Monaten mit viel Schweiß, Disziplin und Anstrengung aufgebaut haben.

Damit du als Tänzer*in oder Trainer*in beim nächsten Auftritt nichts mehr vergisst und für alle Eventualitäten gewappnet bist, bekommst du heute meine ultimative Checkliste zum Ausdrucken und Abhaken.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich packe meine Trainertasche und nehme zum Auftritt mit…

Beginnen wir mit der Seite der Trainerinnen und Trainer. Hier gilt es vor allem, die Organisation im Griff zu haben. Es hilft euren Schützlingen nicht, wenn ihr selbst unstrukturiert und gestresst wirkt. Vielmehr sollt ihr beruhigen und Gelassenheit ausstrahlen: Ihr habt alles im Griff, alles wird gut.

Damit das auch funktioniert gilt es im Vorfeld, an alle wichtigen Dinge zu denken. Schauen wir uns den Inhalt einer klassischen Trainertasche für den Auftritt einmal an.

Musik

Die Musik wird bei den meisten Auftritten mittlerweile bereits im Vorfeld an den Veranstalter übersendet. Das funktioniert am besten (und günstigsten) digital per E-Mail oder über eine Cloud, mit der ihr den Zugriff auf die Musik erlaubt.

Dennoch empfehle ich, auf jeden Fall ein Back-Up einstecken zu haben. Man weiß schließlich nie, ob die zugeschickte Musik auch angekommen ist und einwandfrei läuft. Und nichts ist schlimmer, als im Veranstaltungssaal fix und fertig für den Auftritt zu stehen und diesen aufgrund fehlender Musik nicht tanzen zu können.

Musik auf CD oder USB für den Auftritt mitbringen

Packt euch also zur Sicherheit nochmal eine CD mit eurer Musik oder einen USB-Stick ein. Dann habt ihr im Notfall immer eine Reserve.

Tipp: Benennt eure Musikdatei eindeutig mit Verein, Garde und Tanz, also zum Beispiel „Carneval-Club-Blau-Weiß_Sternchengarde_Marschtanz“. So wissen die Tontechniker direkt, zu welchen Auftritt die Musik gehört.

Schminkkoffer

Eure Schminke darf beim Auftritt auf keinen Fall fehlen. Packt frühzeitig alles ein was ihr benötigt. Das ist unter anderem:

Der Schminkkoffer darf bei eurem Auftritt nicht fehlen.
  • Make-Up plus Schwämmchen oder Pinsel und ggf. Babyöl (zu empfehlen beim Kryolan-Make-Up-Stick)
  • Lidschatten plus Applikatoren
  • Rouge und Puder plus Pinsel
  • Eyeliner oder Kajal
  • Wimperntusche
  • Glitzerpuder und/oder Glitzersteinchen
  • Abschminktücher

Sollte euer letzter Auftritt schon etwas länger zurückliegen, kontrolliert den Schminkkoffer eine Woche vorher nochmal. Prüft, ob die Schminke nicht eingetrocknet oder gesprungen ist. Schaut auch noch, ob das vorhandene Material noch für die ganze Gruppe reicht. Mit einer Woche Vorlauf habt ihr dann noch genug Zeit, Ersatz zu besorgen.

Neben den reinen Schminkprodukten gehören noch weitere Dinge in den Schminkkoffer. In unserem Fall sind das:

    • Haargummis und Haarspangen/-klemmen
    • Haarspray
    • Eukalyptusöl, um alle Atemwege frei zu machen (Achtung: Placebo-Effekt)

Nadel, Faden und so weiter…

Zack, schon ist es passiert und beim Aufwärmen das Kostüm eingerissen oder die Hutfeder abgefallen. Gut, wenn ihr auf solche Notfälle vorbereitet seid.

Packt daher auf jeden Fall Nadel und Faden mit ein. So könnt ihr ruckzuck kleine Ecken flicken. Genauso hilfreich ist es eine Schere und einen Tacker dabei zu haben. Auch damit lassen sich schnell einige Last-Minute-Korrekturen wie abgerissene Hutbänder durchführen.

Nadel, Faden und Co. zum Auftritt mitzunehmen kann nicht schaden

Wer auf Nummer sicher gehen will, packt auch noch eine Heißklebepistole ein. Dann seid ihr für alle Unannehmlichkeiten ausgestattet.

Flasche Wasser

Keep it simple. Eine Flasche Wasser mitzunehmen macht immer Sinn. Ihr wisst vorher nicht, wo genau ihr hinkommt und wie die Räumlichkeiten ausgestattet sind.

Oftmals habt ihr Glück und es steht eine Kiste Wasser für euch und eure Tänzer*innen bereit. Aber schon allein, wenn ihr euch das Wasser an einer zentralen Stelle abholen müsst, kann das in stressigen Situationen zu kompliziert sein.

Besser also, ihr nehmt eure eigene Flasche mit. Denn Trinken ist wichtig! An langen Auftrittstagen neigen wir dazu, zu wenig Flüssigkeit zu uns zu nehmen, da wir ständig abgelenkt sind. Das führt allerdings zu negativen Effekten wie Kopfschmerzen und ist allgemein nicht gut für den Körper.

Habt ihr eure Flasche immer griffbereit, könnt ihr ganz einfach nebenbei einen Schluck trinken und euch die Nebenwirkungen ersparen.

Programm

Es ist immer nützlich und ratsam, dass Programm der Veranstaltung ausgedruckt dabei zu haben. So könnt ihr nebenbei immer wieder dem Geschehen auf der Bühne folgen und wisst besser, wie viel Zeit euch noch bleibt.

Ihr könnt ausrechnen, wann ihr mit dem Make-Up fertig sein müsst und wann das Aufwärmen beendet sein sollte.

Außerdem könnt ihr Fragen z.B. von Eltern „Wann tanzt ihr denn?“ besser und genauer beantworten.

Übersicht eurer Tänzer*innen

Je nach Gruppengröße kann man als Trainer oder Trainerin schon mal den Überblick verlieren. Fertigt euch also vor dem Auftritt eine Liste der Tänzerinnen und Tänzer an, die mitfahren.

So könnt ihr beim Einstieg in den Bus oder in die Autos schnell gegenprüfe, ob alle da sind und keiner vergessen wurde. Dasselbe gilt dann auch nochmal für die Heimfahrt.

Tänzerliste im Trainingsplaner

Checkliste für Tänzerinnen und Tänzer

Kommen wir nun zur anderen Seite, nämlich von euch Tänzerinnen und Tänzer. Auch für euch ist ein Auftritt mit viel Nervenkitzel verbunden. Schließlich will man sich keinen Fehler leisten, der dann auf die gesamte Gruppe zurückfällt.

Und da die Nerven am Auftrittstag schon sehr früh blank liegen können, empfehle ich, die Tänzertasche frühzeitig zu packen. Kontrolliert am besten schon mal zwei Wochen zuvor, ob ihr alles noch findet in parat habt.

Kostüm und Requisiten

Schaut rechtzeitig genau auf euer Kostüm: Hat sich irgendwo ein Ornament gelöst? Sind die Hutfedern noch an Ort und Stelle? Habe ich alle Requisiten? Sind in meiner Strumpfhose Löcher?

Je früher ihr alles prüft, umso mehr Zeit bleibt euch, eventuell für Ersatz zu sorgen und euch Stress zu ersparen.

Prüft eure Kostüme rechtzeitig vor dem Auftritt auf Vollständigkeit.

Grundsätzlich sollten folgende Kostümbestandteile vorhanden und ganz sein:

Bei Schautänzern kommt es hier je nach Tanz und Rolle natürlich zu Abweichungen.

Grundsätzlich könnt ihr bei der Prüfung auf Vollständigkeit so vorgehen, dass ihr einmal von unten nach oben, also von den Füßen bis zum Kopf durchgeht. Alles da? Prima!

Die Requisiten kommen entsprechend nur beim Schautanz zu tragen. Habt ihr hier etwas bestimmtes mitzubringen, zum Beispiel ein Tuch oder eine Kopfbedeckung? Schreibt es euch am besten selbst ergänzend auf die Checkliste, um nichts zu vergessen.

Frisur und Make-Up

Bereitet euch vor und kommt mir der passenden Frisur zum Auftritt

Ihr könnt eurem Trainer das Leben leichter machen, wenn ihr schon mit der passenden Frisur (zum Beispiel zwei geflochtenen Zöpfen) zum Auftritt kommt. Habt auf jeden Fall ausreichend Haargummis und Haarklammern dabei. Auch eine Bürste hilft, eure Haare zu bändigen.

Und auch beim Make-Up könnt ihr euch selbst mit einem kleinen Vorrat ausstatten. In eure persönliche Make-Up-Tasche gehören zum Beispiel eigene Schwämmchen und Applikatoren.

Aus Hygienegründen könnt ihr euren Trainer oder eure Trainerin auch bitten, euch vorher die Lippenstiftmarke mitzuteilen. Dann könnt ihr euren eigenen besorgen.

Auch die eigene Wimpertusche dabei zu haben, sollte kein Problem sein. Und natürlich: Abschminktücher. Vor allem, wenn ihr mehrere Auftritte tanzt, für die ihr frisches Make-Up auflegen müsst.

Sonstiges

Um eure Tanzschuhe zu schützen lohnt es sich, ein paar dicke Socken mitzubringen. Zieht diese einfach drüber damit die Schuhe weiterhin schön glänzen.

Auch für eure Perücke oder Zöpfe könnt ihr euch Schoner besorgen. Dies können zum Beispiel genähte aus Stoff sein, oder ihr wickelt die Zöpfe einfach in Alufolie.

Zum Aufwärmen auf kalten Hallenböden empfiehlt es sich, immer eine Fleecedecke oder Yogamatte dabei zu haben. Dann friert ihr auch nicht am Po.

Und auch für euch gilt: Eine Flasche Wasser im Gepäck kann nicht schaden.

Checkliste für euren Auftritt zum Download

Soweit die Basics, welche ich zum Auftritt empfehle. Fehlt euch noch was? Oder habt ihr persönlich diese eine Sache, die unbedingt dabei sein muss?

Dann ergänzt die Liste gerne in den Kommentaren.

Hier könnt ihr euch jetzt meine kostenlose Checkliste für den Auftritt mit eurer Garde herunterladen. Die Datei enthält sowohl eine Checkliste für Trainer*innen als auch für Tänzer*innen.

Füllt einfach das Formular aus, und die Checkliste sowie weitere regelmäßige Infos rund um den karnevalistischen Tanzsport landen bequem in eurem E-Mailpostfach.

Durch Anklicken des Buttons „ABSCHICKEN“ erklärst du dich damit einverstanden, dass ich dir meinen monatlichen Tanz-Newsletter mit wertvollen Tipps und Angeboten rund um den karnevalistischen Tanzsport per Mail zuschicken darf. Wenn er dir nicht gefällt, kannst du dich jederzeit wieder austragen. Alle Infos zum Schutz deiner Daten findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Kostenlose Checkliste für Auftritte

Eure Lisa von keep-dancing.de

2 Kommentare
  1. Mareike sagte:

    Wir nehmen immer Klarlack/Nagellack mit. Falls die Strumpfhose kurz vorm Auftritt ein kleines Loch oder Laufmasche bekommt. So wird fürs erste eine große Laufmasche verhindert.
    Zusätzlich packen wir eine Nagelfeile ein.

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] in diesem Zuge auch, wann die Auftritte stattfinden und plane diese Termine in das Trainingsjahr mit ein. So dass ihr pünktlich zum ersten […]

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.