Der 11.11.

Mit Vollgas in die neue Session

Geschafft! In der letzten Woche, genauer gesagt am 11.11., fand die Premiere unseres neuen Marschtanzes statt. Grund genug, euch einmal vom Ablauf, den Gedanken und Momenten des Beginns der fünften Jahreszeit beim CCB zu berichten.

Die letzten Vorbereitungen

Wenige Wochen zuvor war es schon im Training spürbar, der erste Auftritt rückt näher. Sowohl für die Tänzerinnen als auch für uns als Trainer einer spannende Zeit. Die letzten Fehler werden ausgebügelt, die letzten Schritte wiederholt. Kleinigkeiten und Schönheitsmakel stehen im Mittelpunkt. Und wenn der Tanz steht, geht es an den Einmarsch. Auch dieser muss geübt, abgestimmt und perfektioniert werden. Schließlich gibt der Einmarsch dem Publikum einen ersten Einblick auf das Niveau des Tanzes. Sind alle Mädels synchron? Klappen die einstudierten Figuren zum richtigen Takt? Wenn alles stimmt, steht dem ersten Auftritt nichts mehr im Weg.

Der große Tag

CCB28Aufregung liegt in der Luft. Wer wird das neue Prinzenpaar? Wer lenkt unser Narrenschiff durch die neue Session? Traditionell wird das Prinzenpaar des CCB von Vorstand ausgesucht. Ein Mitspracherecht besteht natürlich schon, sofern es nicht mit ordentlich Alkohol weggespült wird. Schon Tage zuvor beginnen die Wetten in den Reihen der Vereinsmitglieder. Wird es vielleicht der, oder die? Noch nicht einmal der Sitzungspräsident weiß, wer am 11.11 um kurz nach neun durch die Tür unseres Dorfgemeinschaftshauses tritt.

Und auch die Garden werden von der Nervosität angesteckt. Wollen sie doch einen guten Auftritt hinlegen, den Vereinsmitgliedern und anwesenden Familienangehörigen zeigen, wofür sie die ganze Zeit trainiert haben. Leider sind auch wir nicht vor Verlusten gefeit. So kassierten wir einen Tag zuvor noch vier Abmeldungen. Krankheiten forderten ihren Tribut. So ist es nun mal im Leistungssport.

Los geht’s

makeup-484257_1280Um 19:11 Uhr beginnt der Abend der Proklamation. Doch für die Garden fällt der Startschuss bereits um 18:00 Uhr. Schließlich müssen 12 Mädchen für ihren großen Auftritt zurecht gemacht werden. Das flechten der Zöpfe übernehmen dankenswerter Weise die Eltern. In Fließbandarbeit wird dann von uns Trainern geschminkt. Make-Up, Puder, Rouge, Lidschatten und natürlich Glitzer machen den Auftritt perfekt. Das Gardekostüm wird angezogen, die Schuhe geschnürt. Nun dauert es nicht mehr lange, bis die schönste Zeit des Jahres beginnt.

Neben den Mädchen sind natürlich auch wir Trainer aufgregt, doch betrifft dies eher andere Fragen. Wie kommt der Tanz beim Publikum an? Gefällt die Choreographie dem Verein? Hat sich unsere Arbeit gelohnt? Zurückgerechnet haben wir mehr als 100 Stunden trainiert, nicht zu vergessen die Zeit in welcher wir die Kostüme erneuert, die Schritte ausgedacht und die Musik geschnitten haben. Bekommen wir heute den „Lohn“ für unsere Arbeit? Und die nötige Motivation um weiterzumachen?

Um 20:11 Uhr geht es endlich los. Unsere Blau-Weißen-Funken geleiten die alten Prinzenpaare in den Saal. Nun heißt es Abschied nehmen vom Kinderprinzenpaar der alten Session. Die neuen stehen schon vor der Tür und wollen endlich loslegen. Zu den Klängen des altbekannten Narhalla-Marschs werden sie von unserer Garde zu ihrem großen Auftritt geleitet. Eine kurze Rede – geschafft. Nun sind wir dran. Nach einem kurzen Re-Aufwärmen startet unser Einmarsch – GardeGänsehaut und klopfende Herzen begleiten den Takt. Die Mädchen lächeln, die Füße marschieren, jetzt gibt es kein zurück mehr.

Voller Stolz sitzen wir Trainer in der ersten Reihe, beobachten den Tanz, fiebern mit, achten auf die Reaktion der Zuschauer. Bei den letzten Takten geht ein Raunen durch den Saal. Die Musik wird zum Ende hin immer schneller, dies scheint gut anzukommen. Dann verklingt der letzte Ton. Was bleibt: Lauter Applaus und lobendes gemurmel aus dem Hintergrund. Geschafft! Die Premiere ist geglückt, die Mädchen haben alles gegeben, wir Trainer sind zufrieden.

Fazit

20151111_191127Ein toller Tanz, ein toller Abend. Es folgt die Übergabe des neuen Prinzenpaares, endlich ist das Geheimnis gelüftet. Die Prinzengarde zeigt ihren grandiosen Marschtanz. Auch hier klappt alles hervorragend. Leider gibt es eine Verletze, ein Besuch im Krankenhaus ist notwendig. Leider nichts ungewöhnliches, in der Karnevalszeit. Trotz allem ein schöner Abend. Die Mädchen gehen mit positiven Gefühle nach Hause, wir Trainer ebenfalls. Doch lange Zeit zum Ausruhen bleibt nicht. Am nächsten Tag schon geht es weiter mit dem Training. In zwei Wochen wird zum Abschluss nocheinmal der Showtanz der vergangenen Session beim jährlichen IKN Freundschaftstanzen präsentiert, die Woche zuvor steht noch ein Trainingstag an. Die heiße Phase hat also begonnen – Endlich!

Wie verbringt ihr den 11.11. traditionell? Schreibt mir eure Erfahrungen in den Kommentaren 🙂

Eure Lisa von
keep-dancing

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.